Hufrehe

Hufrehe

Die Hufrehe ist eine bei Huftieren auftretende Krankheit. Es handelt sich um eine Entzündung der Huflederhaut, wobei sich die Hufkapsel von der Lederhaut ablöst. Die akute Hufrehe ist ein Notfall und bedarf der sofortigen Behandlung; in besonders schlimmen Fällen kann es zum „Ausschuhen“ kommen. Der chronische Verlauf kann zu einer Hufbeinrotation führen.

Meine ganzheitliche Herangehensweise

Wird mir als Tierheilpraktikerin ein Pferd mit Hufrehe vorgestellt, umfasst meine ganzheitliche Behandlung folgende Punkte:

  • Individuelle Ernährungsberatung für Ihr Pferd
  • Phytotherapie
  • Blutegeltherapie in Absprache mit Ihrem Tierarzt
  • Beratung zu Prophylaxemaßnahmen nach Abklingen der Hufrehe

Um eine Hufrehe erfolgreich zu behandeln ist es extrem wichtig, dass Tierarzt, Tierheilpraktikerin und Hufbearbeiter sehr eng zusammenarbeiten.

Gemäß § 3 Deutsches Heilmittelwerberecht weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.