Equines Sarkoid

Das Equine Sarkoid

Das Equine Sarkoid ist ein Hauttumor des Pferdes, der nicht zu Metastasen in die inneren Organe neigt. Da er aber nach Operationen meist rezidiviert (wiederkehrt), wird er als semimaligne bezeichnet. Betroffen sind Pferde aller Altersklassen und aller Rassen. Sarkoide stellen meist nur ein kosmetisches Problem dar, können aber bei ungünstiger Lage z. B. der Sattellage auch zur Unreitbarkeit des Pferdes führen. Der Tumor kann einzeln (solitär) oder an mehreren Stellen gleichzeitig (multipel) auftreten. Mittlerweile gilt als nachgewiesen, dass die Ursache des Sarkoids das Bovine Papillomvirus (BPV) ist.

Meine ganzheitliche Herangehensweise

Wird mir als Tierheilpraktikerin ein Pferd mit diagnostizierten Sarkoid(en) vorgestellt, umfasst meine ganzheitliche Behandlung folgende Punkte:

  • Untersuchen des/der Sarkoid(e), aber auch die Haut und das Fell des gesamten Körpers
  • Sind weitere körperliche Symptome vorhanden?
  • Alternativ medizinische Behandlung wie z. B. Horvi Enzym Therapie, Heilpilze oder Blutegel (in enger Absprache mit Ihrem Tierarzt)
  • Ernährungsberatung für Ihr Pferd inkl. Supplemente
  • Stressmanagement
  • Empfehlen von natürlichen, wirkungsvollen Pflegeprodukten

In enger Absprache mit Ihnen als Besitzer, aber auch mit meinen Netzwerkkollegen, optimieren wir die Punkte, um einen erfolgreichen Behandlungsverlauf zu erzielen. Dies bekommen Sie in einem schriftlichen Therapieplan an die Hand.

Gemäß § 3 Deutsches Heilmittelwerberecht weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.