Verdauungsprobleme Hund gekotzt

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung beim Hund kann akut oder immer wiederkehrend sein. Die Bauchspeicheldrüse ist ein für die Verdauungsfunktion wichtiges Organ. Sie produziert unter anderem Verdauungsenzyme. Entzündet sich die Bauchspeicheldrüse beim Hund, verdaut sich das Organ selbst. Es gibt mildere bis schwere Verläufe. Die Symptome einer Bauchspeichelentzündung beim Hund sind sehr unterschiedlich. Viele Hunde sind müde und schwach, haben Bauchschmerzen, sie erbrechen und können trocknen aus. Auch Durchfall und Fieber können als Symptome hinzukommen. Ist die Bachspeicheldrüsenentzündung beim Hund chronisch, ist das Tier häufig apathisch und frisst schlecht, einige Hunde leiden unter ständigem Erbrechen.

Meine ganzheitliche Herangehensweise

Wird mir als Tierheilpraktikerin ein Hund mit diagnostizierter Bauchspeicheldrüsenentzündung vorgestellt, umfasst meine ganzheitliche Behandlung folgende Punkte:

  • Individuelle Ernährungsberatung für Ihren Hund abgestimmt auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündung (SEHR WICHTIG PUNKT)
  • Darm sanieren
  • Immunsystem stärken
  • Kontrolluntersuchungen in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt

Gemäß § 3 Deutsches Heilmittelwerberecht weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.