Spezialisierung Hund

Ich als Tierheilpraktiker aus München bekomme oft chronische oder sogar austherapierte Fälle, Hunde die vom Tierarzt abgeschrieben sind. Viele Besitzer sind total verzweifelt, weil ihr geliebter Vierbeiner einfach nicht mehr auf die Beine kommt. Wenn ich dann in meiner Anamnese nach dem Krankheitsverlauf frage, höre ich oft, dass Medikamente wie Antibiotika, Kortison, Magensäurehemmer, kurz Medikamente mit schwersten Nebenwirkungen über viele Jahre gegeben wurden. Des Weiteren kommen oft Entwurmungsmittel, Parasitenschutzmittel, Umweltgifte, Impfungen und minderwertiges Industriefuttermittel hinzu.

Der Organismus hat viele Mechanismen lange Zeit Dinge zu kompensieren und zu regenerieren. Aber bei dem einen Hund früher, bei dem anderen später läuft bildlich gesprochen das Fass irgendwann über und es manifestieren sich gesundheitliche Probleme. Bei dem einen sind es chronische Durchfälle, der nächste zeigt Hotspots, der dritte kämpft mit schmerzhaften Ohrenentzündungen; jeder Körper hat seine Schwachstelle. Daher ist es für mich zu Anfang meiner Behandlung wichtig erst einmal den Körper wieder in ein Gleichgewicht zu bringen, ein inneres Milieu zu schaffen, damit die eigentliche Therapie überhaupt ihre positive Wirkung zeigen kann.

Zur Basisbehandlung zähle ich:

  • Ernährungsumstellung bzw. – Anpassung
  • Entgiften / Umweltgifte ausleiten
  • Wenn nötig entsäuern
  • Darm sanieren

Diese Basisbehandlung ist auch parallel zu jeglicher Art von tierärztlicher Behandlung zu empfehlen.