Kopf schief Ohrenentzündung Hund

Ohrenentzündung (Otitis) bei Hunden:

Eine Ohrenentzündung ist nicht nur unangenehm für den geliebten Vierbeiner, sondern kann auch extrem schmerzhaft sein. Das Hundeohr ist ähnlich aufgebaut wie das menschliche Ohr: äußeres Ohr, Mittelohr und Innenohr. All diese Sektoren können von der Entzündung betroffen sein. Wenn ein Hund eine Ohrenentzündung hat, dann handelt sich meist glücklicherweise „nur“ um eine äußere Ohrenentzündung. Mittel- und Innenohrentzündungen sind weit seltener und sind Fälle für den Tierarzt, die ich als THP nur begleitend behandle. Symptome einer äußeren Ohrenentzündung sind beim Hund recht einfach zu erkennen: ständiges Kopf schüttelt und schief halten, an den Ohren kratzen und wenn diese evtl. auch noch unangenehm riechen, dann können das Anzeichen einer Ohrenentzündung sein.

 

Meine ganzheitliche Herangehensweise

Wird mir als Tierheilpraktikerin ein Hund mit Ohrenentzündung vorgestellt, umfasst meine ganzheitliche Behandlung folgende Punkte:

  • Ursache und Lage der Ohrenentzündung finden
  • Individuelle Ernährungsberatung für Ihren Hund, bei Allergien muss eine Ausschlussdiät gemacht werden
  • Darm sanieren
  • Immunsystem stärken
  • Empfehlen von natürlichen, wirkungsvollen Pflegeprodukten
  • U. Kontrolluntersuchung in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt

Gemäß § 3 Deutsches Heilmittelwerberecht weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.