Verdauungsprobleme Hund

Durchfall beim Hund

Unter Durchfall (Diarröh) beim Hund versteht man häufiges Kot absetzen, der von der Struktur von breiig über dünnflüssig bis wässrig sein kann. Auch Blutbeimischungen sind möglich. Durchfall-Erkrankungen beim Hund können unterschiedlichste Auslöser haben, zum Beispiel: Parasitenbefall, eine Infektion mit Viren oder Bakterien, Stress, allergische Reaktionen, Medikamente, Vergiftungen etc. Oft zeigen sich weitere Begleitsymptome. Je nach Stärke des Durchfalles, kann der Hund apathisch, kraftlos und ausgetrocknet sein. Bei Durchfall verliert der Organismus extrem an Flüssigkeit, er ist durch den Nährstoffverlust mitgenommen und der Salzhaushalt ist verändert. Schwerer Durchfall ist ein Notfall und kann lebensbedrohlich sein.

Meine ganzheitliche Herangehensweise

Wird mir als Tierheilpraktikerin ein Hund mit Durchfall vorgestellt, umfasst meine ganzheitliche Behandlung folgende Punkte:

  • Abklären, ob es ein Notfall ist, der tierärztlich behandelt werden muss
  • Kotuntersuchung inkl. Darmflorascreening und Test auf Parasiten
  • Individuelle Ernährungsberatung für Ihren Hund inkl. Supplemente
  • Phytotherapie
  • Mögliche stressende Faktoren eliminieren

Gemäß § 3 Deutsches Heilmittelwerberecht weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.